Über  Marie Gutmann:  Paper & Illustration

Was bisher  geschah:

Papeterie und Postkarten fand ich schon immer toll, der Weg dahin war aber nicht unbedingt vorgezeichnet.

 

Nach meinem Abitur 2001 in der fränkischen Provinz :-), das ich nicht besonders bravourös bestanden habe, machte ich mich erstmal auf in die Niederlanden, wo ich auf einem Segelschiff als Maat arbeitete.

 

Das animierte mich ein Jahr später dazu, Schiffbau in Hamburg zu studieren. Leider hatte ich meine mathematischen Fähigkeiten leicht überschätzt und brach das Studium relativ schnell wieder ab...

 

Aber hey, der Sommer 2003 war ein Jahrhundertsommer, ich fuhr baden, machte ein paar Praktika als Bootsbauer, jobbte in einem Restaurant, überlegte was ich statt eines Studiums so machen könnte und genoß in erster Linie das Wetter...

Mit Anfang 20 ist das ja legitim :-)

 

Aber nach diesem Sommer musste was Solides her und ich startete in Nürnberg eine Tischlerausbildung, die ich 2006 abschloss.  Danach arbeitete ich noch eineinhalb Jahre als Gesellin, wobei ich vor allem Fenster setzte..:-) Toll...

 

Aber immer dachte ich mir noch: Das kann`s nicht gewesen sein und bewarb mich u.a. in Coburg für den Studiengang "Integriertes Produktdesign". Ich machte Praktika in Berlin und ein Auslandssemester in Turku, Finnland und  2013 dann mein Diplom.

 

Mein erster fester Job war in einer Messebaufirma als Projektassistenz, halbtags und mit einem einjährigen Kind war das ein bisschen zu krass. Deswegen machte ich mich 2014 selbständig, Illustration und  Papeterie lief da schon ein bisschen nebenbei.  Geld kam auch durch Grafikaufträge und freiberufliches Produktdesign in einer Agentur rein.

 

2016 wagte ich dann den Sprung und machte setzte hauptberuflich auf MsSlow und meinen eigenen Stil! Ich dackelte zur Bank (fürs Ego im schicken Kleid und dem geliehenen fetten BMW einer Freundin :-) ).Im Nachhinein eine richtig coole Erinnerung!

 

Warum Paper & Illustration?

Egal wo ich gearbeitet hatte, für meinen eigenen Stil als Illustratorin hatte ich immer am meisten Lob bekommen, das musste doch was bedeuten, oder? 

 

Warum selbständig?

Naja, klar: Sein eigenes Ding machen, keinen Chef, bei dem man sich an- und abmelden muss; kreative Freiheit...HAHAHAHAHA

Jaa, das stimmt, in meiner (nicht mehr ganz so jugendlichen) Naivität war mir nur nicht ganz bewusst, was ich noch alles lernen musste: Akquise, Marketing, how to do this, how to do that...das übliche halt...

 

Aber das ist ja das Tolle, wenn man an was glaubt, kann man viel schaffen!

Mit schlaflosen Nächten zwar und Lehrgeld, aber auch mit Stolz und Freude am Machen und darüber, Durchhaltevermögen zu beweisen.

 

 

So kamen  im Lauf der Jahre Designarbeiten im Spielwarenbereich zu Stande,  zum Beispiel das Redesign für die ministeps Serie von Ravensburger , aber auch Illustration von Kindebüchern.

 

Meine Arbeit als Illustratorin habe ich kontinuierlich ausgebaut und biete seit mittlerweile 2 Jahren wirklich sehr erfolgreich personalisierte Comicportraits an für Familien, Paare und Freunde.

 

Dazu kam der Bereich Sketching, Graphic Recording und Business Visualisierung, ich zeichne also live bei Tagungen oder Workshops mit. Super spannender Bereich und wie gemacht für mich, da diese Arbeit meine Fähigkeiten aus Konzeption und Visualisierung perfekt verbindet. On top ist es toll live mit Menschen zusammenzuarbeiten! Love it!

 

Bei mir gibt es also nicht nur schöne Papeterie und persönliche Portraits, nein!

Ich bin auch buchbar für Veranstaltungen, Workshops und Events und zeichne live die Inhalte mit. 

Ich bin gespannt, was das Leben noch so bringt und hoffe Ihr habt auch viel Spaß an meiner Arbeit!

Herzlichst, Eure Marie